Sicher wird sich die/der ein oder andere fragen, wieso nennen die sich „Die Ermöglicher“.

Es war ein langer und intensiver Prozess, denn einen Namen zu finden, der alle Aspekte einer Unternehmung beinhaltet, ist gar nicht so einfach.

Unsere Ansprüche an den Namen waren / sind hoch. Der Name sollte unsere Werte, Inhalte und Arbeit transportieren, nicht Buzzword behaftet und doch griffig und eingängig sein. Er sollte nicht im selben Zusammenhang bereits genutzt werden. Unsere zukünftigen Kunden sollen positive Assoziationen damit verbinden. Außerdem sollte der Name uns allen gefallen, nicht sperrig klingen, von allen getragen werden und als Domain frei sein.

Mit großem Enthusiasmus gingen wir an die Namensfindung. Wir ließen unserer Fantasie freien Lauf und es kamen uns schnell unzählige Wortkreationen und -kombinationen in den Sinn. Am Anfang waren Worte mit  Innovation, Talenten, Counselor und Organisation unsere Favoriten und schafften es dann doch nicht in die engere Auswahl. Immer wieder wurden Begriffe in den Raum ge- und dann ganz schnell wieder verworfen. Es wurde recherchiert, abgeglichen, auf Machbarkeit und freie Domain geprüft. Auf einigen Namen kauten wir wochenlang rum, um sie dann wieder ad acta zu legen. Es wurden Fantasienamen entwickelt, Wortkombinationen hin und her geschoben, noch einmal umgedreht und entsprachen unseren hohen, geforderten Ansprüchen trotzdem nicht. Kein Name wollte so richtig passen.

Also nochmal in medias res gehen, weiter recherchieren und in Frage kommende Begriffe durch Sprach-Plattformen laufen lassen. 

Und just in dem Moment, wo wir über ganz andere Themen nachdachten, fiel uns der Name sozusagen aus dem Nichts vor die Füße: „The Enabler“. Ein kurzes innehalten, nachdenken und abwägen, ob ein englischsprachiger Begriff unsere Zielgruppen ansprechen wird. Wir waren der Meinung: Nein, denn wir sprechen die Sprache unserer Kunden im Klartext und vermeiden sogenannte Buzzwords so gut wie möglich. Die Entscheidung konnte nur lauten, „The Enabler“ in „Die Ermöglicher“ zu übersetzen. 

Nun fügte sich alles. Unsere Anforderungen wurden alle erfüllt und das für uns Passendste und Wichtigste: ‚Die Ermöglicher‘ beinhaltet sowohl unser Selbstverständnis wie auch unsere Vision zugleich. Am Anfang unserer Zusammenarbeit betrachten wir uns als professionelle Begleiter, die Ihnen bei Ihren aktuellen und alltäglichen Herausforderungen tatkräftig zur Seite stehen und Lösungen ermöglichen.

Am Ende unseres gemeinsamen Weges ist es zudem unser Ziel, Sie selbst und Ihre Mitarbeiter zu Ermöglichern zu machen. Zu Ermöglichern, die Ihren Erfolg, Ihre Unternehmensziele, ihre Mitarbeiterzufriedenheit und ihre wachsenden Herausforderungen mehr und mehr selbst in die Hand nehmen – und auch bewältigen.

Wir sind sehr glücklich mit „Die Ermöglicher“ und jetzt gilt es, den Namen nach außen zu tragen. 

Wir freuen uns darauf.